Wenig Leser - woran liegt es?


Wenig Leser - woran liegt es?

Beitragvon Wonderful Pieces » Do 12. Feb 2015, 19:46

Hallo ihr Lieben,

ich heiße Nicole und habe meinen Blog Wonderful Pieces (http://www.wonderfulpieces.blogspot.de) jetzt seit gut 3 Jahren. Jedoch steigen die Leserzahlen nicht wirklich an, im Moment eher im Gegenteil. Ich kann nur mutmaßen, an was es liegt. Zu wenig/unregelmäßige Posts, nicht abwechslungsreich genug, der Name? usw. Jedoch möchte ich gerne mal von Dritten und v.a. anderen Bloggern wissen, was es vielliecht zu kritisieren gibt oder was euch auffällt, was ich verbessern könnte (das die Rezepteübersicht nicht vollständig ist, weiß ich, wird noch geändert ;) ). Oder was vielleicht auch gut ist und man so lassen könnte.

Ich freue mich auf Eure Anmerkungen/Verbesserungsvorschläge und wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße
Nicole
Wonderful Pieces
Neuer Passagier
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 21:28

Wenig Leser - woran liegt es?

Sponsor
 

Re: Wenig Leser - woran liegt es?

Beitragvon Neeli » Do 12. Feb 2015, 20:55

Hallo :)

Wie viele Follower hast du denn? :)
Ich habe mir deinen Blog angeschaut und ich finde ihn sehr hübsch.
Vom Design her würde ich dich sofort followern, aber die Themen sind nicht so meins.

Bist du in Facebook in Blogger Gruppen?
Wenn nein, schau dir mal diesen Artikel an, da sind Blogger Gruppen verlinkt:

http://www.tenzmeeloves.de/2015/01/sich ... etzen.html

Versuch dich irgendwie zu vernetzen :)
Benutzeravatar
Neeli
Vielfahrer
 
Beiträge: 228
Registriert: Di 7. Okt 2014, 09:33

Re: Wenig Leser - woran liegt es?

Beitragvon yyymimiyyy » Do 12. Feb 2015, 21:33

Hallo,
ich kann dich beruhigen. Es liegt nicht an deinem Blog (bin gerade Leserin geworden). Tolles Design, gute Texte und an den Fotos hast du auch fleißig gearbeitet. Neben fashion und Beauty ist es halt kaum noch möglich einen blog zum laufen zu bringen.

Du kannst höchstens noch aktiver werden. Nicht nur bei Posts sondern auch durch kommentieren, in Foren, Kooperationen unter Bloggern (schwer zu finden) und blogparaden. Lasse den Blog Zug gerade extra außen vor da das normale mitfahren seit etwa drei Monaten so gut wie nichts bringt (5-10 Klicks bei mir wenn ich rund 20 mal am Tag aufspringe mindestens und nie einen Follower dadurch bekommen). Heimgourmet rate ich dir ab. Viel Arbeit und kein einziger Aufruf durch die. Küchenplausch war mal gut, allerdings sind die auch nur noch scharf auf die großen food Blogger. Mein letztes Rezept von mir wurde im September bei denen gepostet. Eine bloggerin die für eine Zeitung arbeitet wurde seit dem fünf mal gepostet. Lohnt sich also auch nicht mehr wirklich aber macht dir dafür keine Arbeit.
LG
yyymimiyyy
Vielfahrer
 
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Nov 2012, 18:55

Re: Wenig Leser - woran liegt es?

Beitragvon Julias Buchblog » Do 12. Feb 2015, 23:00

Ich würde auf die fehlende Regelmässigkeit tippen, denn das wirkt, als sei dir die Lust am Bloggen vergangen. Klar kann es vorkommen, dass mal wenig Zeit fürs Bloggen ist, aber auch dann könnte man die Leser höflichkeitshalber zumindest vorwarnen, dass es etwas ruhiger wird. Bei der 2. mehrmonatigen unangekündigten Blogpause in einem halben Jahr hätte ich den Blog deshalb auch aus meiner Leseliste geworfen...
LG, Julia

http://juliasbuchblog.blogspot.de


--- Wir nehmen Abschied von Flowergirly, die uns viel zu früh verlassen musste. ---
Benutzeravatar
Julias Buchblog
Weltreisender
 
Beiträge: 704
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 23:15

Re: Wenig Leser - woran liegt es?

Beitragvon Wonderful Pieces » Fr 13. Feb 2015, 15:55

Hallo ihr,

erstmal vielen Dank für Euer Feedback. Also auf meiner Facebook-Seite habe ich 106 Follower, wobei das auch schon ein paar mehr waren. Steigen tut es jedenfalls im Moment nicht. Und via Bloglovin habe ich 15. Wobei das auch schon mehr waren, hab ich jetzt in letzter Zeit nicht so drauf geachtet muss ich sagen.

Dass es nützlich ist auf anderen Blogs zu kommentieren oder an Blogparaden teilzunehmen ist mir durchaus bewusst. Nur ist dies teilweise mittlerweile auch eine Motivationssache, sowie das regelmäßige posten. Man denkt sich eben manchmal was bringts? Wenn keine Reaktionen auf die Posts kommen, lässt man sich eben schnell demotivieren. Bei Küchenplausch bin ich auch angemeldet..am Anfang lief das ganz gut aber wie yyymimiyyy schon sagt, bringt nicht mehr viel.

Was haltet ihr von Instagram? Wäre das sinnvoll, sich da noch zu "vernetzen"?
Und von Kooperationen oder sog. Sponsored Posts? Macht das eher einen schlechten Eindruck bei den Lesern?

Und ja, dass die unregelmäßigkeit nicht gerade Leser fördert kann ich mir denken. Nur ist es echt oft ein zeitliches Problem bzw. teils wie oben schon gesagt die Motivation. Und man gibt ja für die Posts gewissermaßen auch Geld aus (Zutaten fürs Backen etc.).

Aber ich werde mich mal bemühen, aktiver in der Bloggerwelt zu sein und dann mal sehen, was dabei raus kommt.

Lg Nicole
Wonderful Pieces
Neuer Passagier
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 21:28

Re: Wenig Leser - woran liegt es?

Beitragvon yyymimiyyy » Fr 13. Feb 2015, 17:19

Instagram bringt zwar neue Follower aber nicht wirklich Klicks auf dem Blog.
Ich hatte Ende letzten Jahres eine ähnliche Phase wie du. Ich wollte sogar mit dem bloggen ganz aufhören und hatte schon mein Abschiedspost geschrieben. Habe dazu auch einen Beitrag geschrieben (sch**ß schleichwerbung :D ) wie ich meine motivationslose Phase überwunden habe (wird erst in den nächsten Wochen veröffentlicht). Fasse das mal schnell zusammen :)
Also ich habe mir ein neues Thema gesucht (DIY) weil ich einfach keine Lust mehr hatte nur zu backen. mir wurde von einem neuen Thema zwar abgeraten aber sich zu zwingen ist ja auch Blödsinn. Dieses neue Thema kommt jeden Dienstag! So habe ich mindestens ein Beitrag in der Woche. Einerseits setzt mich das unter Druck weil ich jede Woche etwas Neues bringen muss aber es hilft mir auch gleichzeitig und motiviert mich.
Mein Blog bekam ein neues Design. Tapetenwechsel virtuell sozusagen. Ich probierte da viel herum, lernte neues und war durch meine neuen Fähigkeiten auch motivierter.
Ich war/bin sehr aktiv im Forum. So hat man wenigstens hier einen Austausch wenn nicht schon auf dem eigenen blog.
Und zu guter letzt, ich habe mir meinen Frust von der Seele geschrieben auf meinem Blog. Eine kleine Serie über das Thema bloggen und dazu erhielt ich plötzlich auch viel mehr Feedback. Es geht nämlich mehr Leuten so :)

Vielleicht hilft dir davon etwas und wenn du Lust hast, kannst du als kleinen Anstoß einen Gastartikel auf meinem Blog schreiben oder ich stelle dich vor :) Gib mir einfach Bescheid. Das könnte dir vielleicht auch wieder einen kleinen Anstoß geben.
LG
yyymimiyyy
Vielfahrer
 
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Nov 2012, 18:55

Re: Wenig Leser - woran liegt es?

Beitragvon Wonderful Pieces » Mo 16. Feb 2015, 20:33

An ein neues Thema bzw. zusätzliches Thema hatte ich auch schon gedacht. Dass es eben nicht NUR ums Backen geht. Z.B. eben noch zusätzl. DIY o.ä. und das auch evtl. an einem festen Tag der Woche. Aber dazu fehlen mir auch irgendwie die Ideen. Bzw. denkt man sich oft ob man sich die Mühe dann macht wenn es nichts bringt... aber klar, wer nicht versucht, der nicht gewinnt... Ich bewunder oft andere, wie die es schaffen alle 2-3 Tage etwas zu posten. Aber ich glaube oft sind dies auch Studenten oder "Hausfrauen" (nicht falsch verstehen, ich habe nichts dagegen), die sich Ihre Zeit etwas freier einteilen können. Wenn man morgens um 6 Uhr das Haus verlässt und frühestens um 17 Uhr nach Hause kommt bleibt einem meist nur das Wochenende und da müsste man dann gleich mehrere Posts vorbereiten :( ..hmm... Vielleicht gibt es ja hierzu auch den ein oder anderen Tipp, wie ihr das handhabt?

Lg Nicole
Wonderful Pieces
Neuer Passagier
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 21:28

Re: Wenig Leser - woran liegt es?

Beitragvon yyymimiyyy » Mo 16. Feb 2015, 22:29

Also ich bin zwar nur Hausfrau (aus Leidenschaft) aber trotzdem mache ich meine Beiträge am Wochenende. Der Freitag Abend ist zum schreiben und bearbeiten da, der Sonntag zum basteln und die Fotos entstehen im Laufe der Woche wenn das Wetter gut ist. Ich bereite sonntags dann ein bis drei DIY vor, eines davon wird dann gleich am Dienstag veröffentlicht (ist geplant also muss ich es nicht manuell machen) und die anderen (wenn es welche gibt) kommt auf die Reserve.
Wenn ich ganz spontan eine Idee habe, schreibe ich die Texte auch mal sofort aber spontan mit Fotos gibt es bei mir nicht. Jeden Abend (und wenn ich zwischendurch Zeit habe) mache ich "Werbung", also ich bin hier hauptsächlich dann aktiv und abends gehe ich dann meine Blogliste durch, beantworte Mails, Kommentare und Co und schreibe eben selbst Kommentare bei lieben Bloggern.
Ich bin da also schon sehr durchplant was nicht jedermanns Sache ist. Für mich gehört das Planen und Vorarbeiten zum bloggen dazu und macht mir Spaß :) Mein Blog bekommt dadurch für mich eine Art Business Charakter ohne das er eine Einnahmequelle für mich ist :D einfach weil es mir so gefällt.

Wenn du auch eher der durchplante Typ bist, könnte ich dir einen Blogplaner nur ans Herz legen. Für Ideen, Statistiken und Kooperationen habe ich auch einen Planer. Ein Kalender ist nicht dabei da ich dafür mein iPad nutze, das erinnert mich daran das ich etwas gerade veröffentlicht habe und ich es noch auf FB und Co Posten muss. Sonst vergesse ich es :D
yyymimiyyy
Vielfahrer
 
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Nov 2012, 18:55


Zurück zu Essen & Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron



© 2012 - Blog-Zug.com