Seite 1 von 1

Finger weg von Radbag!

BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2015, 11:37
von Frannylicious
Hallo Ihr Lieben

Heute möchte ich meinem Ärger über arrogante & backlinkgierige Auftraggeber einmal Luft machen. Vor über zwei Monaten (noch lange vor Ostern) wurde ich von dem österreichischen Gadget Hersteller Radbag angeschrieben, der mich dazu animieren wollte, einen Beitrag über frühlingshafte Dekoideen zu veröffentlichen. Ich dachte mir: "Okay, kann man ja mal machen!" Budget ausgehandelt, losgelegt & wenige Stunden später einen riesigen, umfangreichen Beitrag präsentiert.

Die Ansprechpartnerin bei Radbag war begeistert. Anschließend schrieb ich meine Rechnung, schickte sie ihr zu und wartete & wartete & wartete & wartete. Nach rund 5,5 Wochen fragte ich dann einmal höflich nach, wann ich denn mit meinem Geld rechnen darf?! Daraufhin antwortete sie mir, dass das nicht in ihrem Ermessen liegt & das die Buchhaltung immer erst zum Ende des Monats überweist (es war Mitte des Monats), sie aber dem Ganzen Nachdruck verleihen würde. Damit wollte ich mich aber nicht zufrieden geben und schrieb ihr, dass ich mich jetzt noch eine Woche gedulde...wenn das Geld bis dahin nicht auf meinem Konto ist, werde ich das Mahnverfahren einleiten. Inzwischen habe ich kulanterweise aber erneut zwei Wochen verstreichen lassen, in denen sich nichts, aber auch rein gar nichts getan hat.

Heute habe ich ihr mitgeteilt, dass mein Geduldsfaden gerissen ist und ich das jetzt einem Inkasso übertragen werde. Sie beteuerte, dass sie nichts dafür könnte und ich noch einmal meine Rechnung zuschicken soll, aber egal wieviel die sich auch dafür entschuldigen werden, für mich ist die Sache klar:

"Solche (sogenannten) Auftraggeber sind nichts anderes als backlinkgierige Blender, die Eure & meine Arbeit nicht wertzuschätzen wissen!"

Mich brauchen die garantiert nicht noch einmal anzuschreiben. Der Link ist entwertet und ich habe meine Schlüsse aus dieser Sache gezogen. Bevor ich ständig solch negative Erfahrungen mache, nehme ich lieber gar keine Aufträge an. Das erspart mir Zeit & Ärger >.<

Habt Ihr auch schon einmal solche Erfahrungen gemacht? Und wie lange geduldet Ihr Euch, bis der Geduldsfaden reißt? Also 8 Wochen Zahlungsziel ist wirklich alles andere als "unter aller Sau" :-)

Viele Grüße
Frannylicious

Re: Finger weg von Radbag!

BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2015, 12:35
von curvy ginger
hui, das klingt aber nicht so dolle.
solche erfahrungen musste ich zum glück noch nicht machen. aber sowas lässt mich immer aufhorchen und ich weiß, sollte mal sowas anstehen, werde ich es mir 2 x überlegen oder nach anderen wegen suchen, das ganze abzuwickeln.

und echt respekt; ich glaub, ich hätte keine 5 wochen gewartet, um nachzufragen.
denen hätte ich schon eher auf die füße getreten. :D

naja, ich hoffe, es geht doch noch gut für dich aus - und das bald!
solche dingen ärgern einen immer sehr, weil man das ganze gerenne usw. hat.
drück dir die daumen! und wenn du magst, berichte dann mal, wie es ausgegangen ist.

Re: Finger weg von Radbag!

BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2015, 12:37
von Frannylicious
Dankeschön, das ist lieb von Dir! Ich hoffe auch, dass ich das Geld jetzt schnell sehen werde. Aber für mich steht jetzt auf jeden Fall fest, dass das letzte Mal war, dass ich mit denen zusammengearbeitet habe.

Re: Finger weg von Radbag!

BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 23:19
von CaptainDaQuaan
danke für die warnung :)

Re: Finger weg von Radbag!

BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 23:31
von Frannylicious
Gerne! Nachdem ich den Anwalt eingeschaltet hatte, kam das Geld dann auch irgendwann. Aber es hat mich echt Zeit & Nerven gekostet >.<