kennt wer linklift.net?

Du möchtest Anderen von deinen Sponsoren erzählen oder bist auf der Suche nach einem? Du hast bereits erfolgreiche Kooperationen abgeschlossen, von denen du erzählen möchtest? Hier geht es rund um den finanziellen Aspekt des Bloggens, z.B. Blog-Sponsoring, Werbeeinnahmen & Affiliate-Marketing

kennt wer linklift.net?

Beitragvon engelinchen » Fr 4. Jan 2013, 22:23

Von dieser Seite habe ich heute eine Anfrage bekommen, ob ich für sie einen Bericht schreibe - Vergütung: 100 Euro. Ich finde den Betrag arg hoch und wollt daher mal nachfragen, ob wer von euch Erfahrung mit der Seite gemacht hat?
Liebe Grüße aus Berlin von Nicki

http://www.engelinchen-testet.de/
Benutzeravatar
engelinchen
Vielfahrer
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 23:09
Wohnort: Berlin

kennt wer linklift.net?

Sponsor
 

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon Carlin » Mo 7. Jan 2013, 14:05

Kenn ich nicht.. Über was sollst du denn so schreiben?
Carlin
 

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon Beauty-and-a-beeat » Sa 12. Jan 2013, 14:21

100€ ist ja echt ein sehr hoher Betrag. Google mal nach anderen Blogs, die vielleicht auch mal die Website vorgestellt haben. viel Glück
Beauty-and-a-beeat
Vielfahrer
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 14:12

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon engelinchen » Sa 12. Jan 2013, 21:49

Mittlerweile weiss ich, wer oder was das ist: so eine Seite wie z.B. Hallimash, d.h., ich bekomme über die Seite Anfragen für Berichte, und diese kann ich dann annehmen oder ablehnen, wenn mir das Thema missfällt oder das Produkt nicht zu meinem Blog passt.
Liebe Grüße aus Berlin von Nicki

http://www.engelinchen-testet.de/
Benutzeravatar
engelinchen
Vielfahrer
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 23:09
Wohnort: Berlin

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon Amixor33 » Sa 12. Jan 2013, 23:13

Okay ich dachte es geht darum, dass du Links bei dir einbindest und dafür Geld bekommst. Darüber hab ich u.a. vor einiger Zeit einen nicht so überragenden Bericht gefunden:
http://www.sfrisch.de/linklift-hat-weni ... links.html

Erklärung gibt es hier eine recht gute:
http://www.selbstaendig-im-netz.de/2012 ... ey-monday/
Benutzeravatar
Amixor33
Vielfahrer
 
Beiträge: 251
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 12:07
Wohnort: Hessen

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon Camillex » Mi 9. Apr 2014, 07:31

Hat das von euch jetzt schonmal jemand ausprobiert? Habe jetzt auch so eine Anfrage bekommen, weiß aber nicht so recht, was ich davon halten soll... Kann man da irgenwelche Probleme bekommen oder ist das alles völlig rechtens? Schränkt einen das nicht zu sehr ein? Lohnt sich das?
Die Erklärung in dem Link ist schon ganz gut, aber eine eigene Meinung von jemandem hier wäre super
Benutzeravatar
Camillex
Vielfahrer
 
Beiträge: 105
Registriert: So 30. Jun 2013, 16:32

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon Hatemeorloveme » Mi 9. Apr 2014, 08:57

japp, habe Erfahrung, habe 2 Artikel fuer insgesamt fast 300 Euro schreiben Sollen


DO Follow Link (wird gerne von Google abgestraft, wenn der bezahlt ist) und keine Kennzeichnung der Werbung (die gesetzlich vorgeschrieben ist) wurden verlangt.

unserioeser Haufen, der auch noch verdammt patzig wird, wenn man auf gesetzliche Vorgaben hinweist.


die wollen bloss Blgogger abziehen, die sich mit der Gesetzeslage nicht auskennen oder sich halt nicht drum scheren
Hatemeorloveme
Weltreisender
 
Beiträge: 993
Registriert: Do 30. Aug 2012, 19:30
Wohnort: Fort Carson, Colorado Springs, Colorado, USA

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon JuliiaStars » Mi 9. Apr 2014, 18:12

Ich möchte ja nichts vermuten, aber ich denke du schreibst dann den Bericht und sogleich danach wirst du von ihnen angezeigt, also eindeutig Geldmacherei
JuliiaStars
Vielfahrer
 
Beiträge: 303
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 23:17

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon Just.a.dream » Sa 12. Apr 2014, 18:51

JuliiaStars hat geschrieben:Ich möchte ja nichts vermuten, aber ich denke du schreibst dann den Bericht und sogleich danach wirst du von ihnen angezeigt, also eindeutig Geldmacherei


Das wäre ja schon ziemlich krass, aber seitdem ich den Fall "Fashionkitchen" verfolge, wundert mich gar nichts mehr..
Benutzeravatar
Just.a.dream
Weltreisender
 
Beiträge: 800
Registriert: So 25. Aug 2013, 03:00

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon Hatemeorloveme » So 13. Apr 2014, 04:37

noe, die zeigen das nicht an - die machen da ja Ged mit, dennoch ziehen die Blogger, die nicht genug Ahnung von den rechtlichen Gegebenheiten haben ab - oder die Blogger, die rechtliche Korrektheit eh nicht schert, die verdienen da halt.

Allerdings hab ich schon von anderen Bloggern, die kooperiert haben, gehoert, dass es rückwirkend Probleme gab, zum Beispiel, dass die Seite plötzlich nach nem halben Jahr frech ihr Geld zurückgefordert hat oder oder oder
Hatemeorloveme
Weltreisender
 
Beiträge: 993
Registriert: Do 30. Aug 2012, 19:30
Wohnort: Fort Carson, Colorado Springs, Colorado, USA

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon BeAngel » Do 12. Mär 2015, 18:36

Ich kenne Linklift. Ich hatte auch mal eine Email von denen und habe mir das alles angesehen. Zunächst gab es ein paar Tipps für meinen Blog die auch ganz wertvoll waren und irgendwann folgte dann auch ein Angebot.

Ich sollte einen kleineren Artikel schreiben mit einem Link. So wie ich möchte und ganz individuell und natürlich. Das war die Vorgabe. In der Regel mache ich nur ungern Sponsored Posts - also Beiträge bei denen ich vom Unternehmen eine Vergütung dafür bekomme das ich über die berichte. Aber damals hatte ich einen passenden Artikel eh schon in Vorbereitung, die nächste Webhostingrechnung für den Blog stand auch an und ich dachte - ok das passt zum Thema, der Blog ist dann beim Webhoster wieder für 1 Jahr bezahlt - machst du mal mit...

Anfangs war das alles noch kein Problem. Ich halte mich da immer an alle rechtlichen Vorgaben: Sprich ich kennzeichne es immer wenn ich für einen Blogartikel eine Bezahlung bekomme und natürlich setze ich auch die Links auf nofollow.

Wer bloggt sollte das auf jeden Fall wissen - Es gibt das Verbot von Schleichwerbung und sobald ich durch einen Artikel wirtschaftliche Vorteile erhalten muss ich diese Vorteile mit einer Kennzeichnung im Blog auch offen legen. Im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb ist das auch entsprechend definiert, dass eben jede Werbemaßnahme so beschaffen sein muss, dass sie vom Betrachter auch als solche erkannt wird.

Nachdem ich alles fertig hatte rückte man dann bei linklift damit raus der Artikel aber dofollow sein müsste. Da dies momentan noch nicht rechtlich bedenklich ist - sprich "nur" von Google im index abgemahnt wird - habe ich mich darauf dann noch Zähneknirschend eingelassen aber trotzdem, wie sich das gehört, den Artikel gesetzeskonform mit "Sponsored Post" gekennzeichnet.

Damit war dann aber Linklift auch nicht einverstanden. Die wollten alles komplett ohne Kennzeichnung. (Witzigerweise schrieb man mir davor noch, im Verhandlungsgespräch, das man größten Wert darauf legt das alles für Leser und Blogger transparent ist... :shock: )

Spätestens da sollten bei allen die Alarmglocken klingeln. Eine nicht gekennzeichnete Werbung kann rechtlich abgemahnt werden. Und keine seriöse Agentur verlangt von einem Blogger das man sich in die Illegalität begibt mit seinem Blog bzw. mit unlauteren Verlinkungen die dann von den Konkurrenzunternehmen sogar abmahnfähig sind.
Das finde ich von einer Agentur einfach nicht okay.

Meiner Meinung nach legt linklift da keinen Wert auf Transparenz oder Offenheit (so wie sie es auf der Webseite publizieren). Wenn sich ein Blogger nicht auskennt, auf den Vermittler vertraut, geht er unwissend mit der Linklift Kooperation ggfls. (je nach Forderung in der Artikelvereinbarung) vielleicht ein rechtliches nicht unerhebliches Risiko ein.

Ich habe mich wohlwissen dann natürlich nicht mehr auf diese Kooperation eingelassen und alles vom Fleck weg gecancelt Da muss man als Blogger soviel Courage besitzen und klipp und klar sagen: "Leute, das ist rechtlich nicht okay - mit mir nicht!"
(Das zeigt auch mal wieder das man sich immer informieren muss und auch rechtlich die Grundbasis zum bloggen kennen sollte! :idea: )

Ich habe mich jetzt dazu entschieden das hier mit Euch zu teilen, Thema gab es ja schon, weil ich finde das solche Firmen wie Linklift natürlich auch Geld mit der Unwissenheit anderer Blogger machen wollen und das ist in meinen Augen einfach nicht die feine englische Art.

Je besser Blogger informiert sind umso weniger haben solche Kooperationspartner eine Chance! Zumal es nur zum Nachteil eines Bloggers ist, wenn er das (also nofollow und nicht gekennzeichnet) unwissend in seinen Blog einbindet.
__________________________________________________________
http://www.beangels-blog.de
"Wer Schmetterlinge lachen hört, der kann auch Wolken riechen.
Meine Phantasie ist für mich eine Gabe, unsichtbare Dinge zu sehen. "
Benutzeravatar
BeAngel
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 24. Feb 2015, 19:47
Wohnort: Saarland

Re: kennt wer linklift.net?

Beitragvon kontemporary » Do 12. Mär 2015, 18:43

Ich habe die Diskussion verfolgt und fand sie sehr spannend. Ich bin noch recht neu in der Blogger-Welt und es würde mich sehr interessieren, ob es ein Buch oder eine Page über alle rechtlichen Vorgaben gibt? Also das wichtigste, was man beachten muss?

Liebe Grüße Kristina
http://thekontemporary.blogspot.com
kontemporary
Neuer Passagier
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 10:18


Zurück zu Kooperationen zwischen Bloggern und Unternehmen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




© 2012 - Blog-Zug.com