Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Du möchtest Anderen von deinen Sponsoren erzählen oder bist auf der Suche nach einem? Du hast bereits erfolgreiche Kooperationen abgeschlossen, von denen du erzählen möchtest? Hier geht es rund um den finanziellen Aspekt des Bloggens, z.B. Blog-Sponsoring, Werbeeinnahmen & Affiliate-Marketing

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon Caroeddy » Fr 25. Apr 2014, 09:29

Definitiv ja, denn uns ist die Verbreitung unserer Grundidee (Authentizität und kein Wahn nach Perfektion) das Wichtigste an unserem Blog und das wollen wir anderen mitteilen. Sponsoring ist natürlich ein schöner Nebeneffekt, für den wir dankbar sind, aber wir wählen dort auch sehr präzise aus, welcher Sponsor zu uns passt :)
Caroeddy
Vielfahrer
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 23:38
Wohnort: Berlin

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Sponsor
 

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon barcadi13as » So 22. Jun 2014, 19:23

Auf jeden Fall würde ich meinen Blog auch ohne Sponsoren führen... auch wenn es schön ist ab und an Produkte vorab zum Testen zu Verfügung gestellt zu bekommen...
barcadi13as
Pendler
 
Beiträge: 60
Registriert: So 27. Jan 2013, 18:44

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon baeckerman83 » So 22. Jun 2014, 19:33

Ich würde auf jeden Fall auch ohne Sponsoren bloggen. Besser gesagt ich mache das auch, denn auf meinem Blog hat noch keine Firma etwas gesponsort. Die Produkte die ich vorstelle, stelle ich vor weil ich sie benutze und gut finde. Und die Reisen bezahle ich so wie so selbst. Ich habe zwar schon von Blogger Reisen oder der gleichen gehört, aber gemacht habe ich so etwas nicht und wichtig ist es mir nicht. So kann ich viel neutraler Berichten.
baeckerman83
Vielfahrer
 
Beiträge: 136
Registriert: Do 12. Jun 2014, 15:27

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon katzenauge » Di 24. Jun 2014, 19:38

Natürlich, ein Blog ist zum austoben, kreativ sein und Leuten etwas zeigen und nicht um sponsoren zu bekommen
katzenauge
Vielfahrer
 
Beiträge: 325
Registriert: So 26. Aug 2012, 12:11

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon anra1993 » Mi 25. Jun 2014, 22:35

Über Sponsoren hab ich auch nicht nachgedacht. Ich teste aus Leidenschaft gerne neue Produkte und da dachte ich mir, warum sollten nicht auch andere Menschen wissen, ob die Produkte gut oder schlecht sind. Und dadurch hab ich mein neues Hobby bloggen gefunden :)
anra1993
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 24. Jun 2014, 18:42

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon FräuleinPompidou » So 29. Jun 2014, 11:05

PR Samples habe ich erst einmal bekommen, ansonsten hat mein Blog noch keine Sponsoren, aber auch da war ich dann natürlich ehrlich und meinen Blog führe ich aus Leidenschaft an der Sache und nicht weil ich dafür gratis Samples bekomme^^
Mein Blog über Nagellack:
http://fraeuleinpompidou.blogspot.de/
FräuleinPompidou
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 13:27

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon sunny88 » Mi 9. Jul 2014, 20:22

Meine Meinung ist, das man bloggen sollte, weil man Spaß dran hat, anderen Leuten seine Meinung, Ideen etc. mitteilen möchte und nicht weil man Sponsoren haben möchte oder irgendwie Geld damit verdienen möchte. Wenn Sponsoren kommen sollten ist es ein netter Nebeneffekt, sollten aber nicht der Hauptgrund fürs Bloggen sein. Ich persönlich freue mich über jeden lieben Kommentar und jeden Klick auf meine Posts.

lg Sunny
http://lebenswert2014.blogspot.com
sunny88
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 11
Registriert: So 15. Jun 2014, 18:00

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon lisalemonade » Di 15. Jul 2014, 09:34

Hallo ihr lieben, habe mir viele Beiträge durch gelesen und habe mich entschlossen auch mal was dazu zu sagen. Ich hatte schon sehr sehr viele Blogs. Von tumblr, über jimbo (oder wie das hieß) bis hin zu gefühlten 20.000 Neustarts. Ich habe super lange nur für mich gebloggt und mich über jeden einzelnen Leser gefreut. Irgendwann bin ich dann auf die "großen Blogger" gestoßen, die eben doch öfter Produkte zu geschickt bekommen und darüber berichten. In meiner pupertären Phase, hatte ich dann nur ein Ziel beim Bloggen und das war, irgendwie auch ein mal so ein Sponsoring zu bekommen, was im nach hinein total affig ist und mir auch sehr na ja Peinlich?! Mich hat das bloggen in der Zeit so unglücklich gemacht, dass ich aufgehört habe. Mittlerweile (seit 1 1/2 Jahren) habe ich einen neune Blog, bewerbe mich regelmäßig bei Produkttests, die mich interessieren und auch in mein Konzept passen und entweder ich hab Glück, oder eben nicht. Und wenn ich eben kein Glück habe, ist das nicht so schlimm, denn wichtiger ist das Feedback was ihr bekommt. Wichtig sind die Menschen, die euren Blog lesen, die euch sagen, was sie gut und was sie nicht so gut finden. Lange Rede kurzer Sinn: Bloggen sollte Spaß machen, wir sollten es aus voller Leidenschaft tun und nicht, um Produkte zu bekommen, die wir dann gezwungen in die Kamera halten, die uns aber eigentlich nicht gefallen. Das Leben ist dafür viel zu kurz.
Sorry für mein geschwafel, aber ich könnte da noch Stunden drüber schreiben :D
Ganz liebe Grüße und Küsse♥
lisalemonade
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 11
Registriert: So 26. Jan 2014, 09:26

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon Anna-Lena » Mi 16. Jul 2014, 16:54

Ich denke auch, dass man Bloggen sollte, weil es Spaß macht und man seine Passionen damit ausleben(klingt irgendwie daneben :D) kann. Ich wurde letztens von einer angeschrieben, die mich ausgequetscht hat, was sie zun kann, um Sponsoren zu finden. Sehr nervig und unauthentisch, vor allem,weil ihr Blog noch ganz am Anfang stand und auch auf kein bestimmtes Thema ausgerichtet war. Ihre Aussage "Ich will über alles von Technik bis Schminke schreiben, weil ich damit mehr Unternehmen anspreche, obwohl mich die meisten Themen auf meinem uninteressant finde.".... Ich konnte nur noch den Kopfschütteln.
Anna-Lena
Neuer Passagier
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 22. Mai 2014, 23:23

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon allornothing » Do 17. Jul 2014, 18:14

Ich finde sowas ganz schlimm. Man fängt doch keinen Blog an nur um am Ende möglichst viel kostenloses Zeug abzustauben. Außerdem hat man doch dann auch irgendwann keine Lust mehr daran, oder? Ich finde sowas ganz schwierig. Schreiben muss schließlich Spaß machen und das muss die Leser anstecken!
Ich würde mich super freuen, wenn du mal vorbeischaust!

http://allornothing-now.blogspot.de/
Benutzeravatar
allornothing
Neuer Passagier
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 17. Jul 2014, 17:04

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon ischblogge » So 27. Jul 2014, 21:28

Jeder hat offensichtlich seinen Blog ohne Sponsoren begonnen.
Irgendein Beweggrund wird es wohl gegeben haben. Es gibt sicher genug Leute die einfach einen Blog führen um eventuell irgendetwas umsonst abgreifen zu können. Ich glaube aber nicht, dass diese wirklich dauerhaft und mit Leidenschaft betrieben werden....


http://www.ich-liebe-unsinn.de
ischblogge
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:26

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon Deleted User 2713 » Mi 6. Aug 2014, 18:32

als ich damals mit dem Bloggen anfing, gab es gar kein Sponsoring - zumindest nicht, dass ich wüßte und wenn doch, dann sicher nicht in dem Ausmaße wie heute, 10 Jahre später.
Also, klar würde ich auch ohne Sponsoring bloggen! :D Es geht (mir) dabei schließlich um den Spaß am Schreiben.
Deleted User 2713
 

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon casketnail » Do 7. Aug 2014, 12:27

Mein Blog läuft jetzt seit ca. zwei Jahren ohne Sponsoren ^^
Warum auch? Es ist ein Privatding – ich konzentriere mich nicht auf ein Thema alleine (z.B. Kosmetika).

Zudem: ich hab nicht genug Leser, um mir einen Sponsor an Land zu ziehen; das würde denen dementsprechend nicht viel bringen, mich zu sponsern (:
Lasst mich durch, ich suche den Weg ins Wunderland.
Benutzeravatar
casketnail
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 12. Okt 2012, 09:09
Wohnort: Hagen

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon maribelskywalker » Do 7. Aug 2014, 17:48

Habe ich auch selten gehört, dass es Blogger gibt, die nur deswegen bloggen. Klar, es gibt viele die darauf ein bissche "geil" sind, aber haben wir alle nicht irgendwann mal angefangen, weil es uns einfach Spaß gemacht hat? Ich habe jetzt auch schon ein paar Sachen verlost, oder mit einem Shop zusammengearbeitet, aber wären die nicht da gewesen, hätte es auch nichts ausgemacht.
Klar, für jeden ist das eine Chance mehr Leute zu erreichen. Ich gehöre allerdings zu denjenigen, die sich auch über ein einziges Kommentar freuen. Und hätte ich nur 5 regelmäßige Leser. Ich mache das für mich und nicht für irgendwelche Materiellen Dinge!!
Und ich finde dieser Aspekt ist seit das Bloggen so "fame" geworden ist, ein bisschen zu kurz gekommen bei vielen!
Benutzeravatar
maribelskywalker
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 00:12

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon booknerd » Do 7. Aug 2014, 22:09

Ich führe booknerds seit 2012 (vorher rund 10 Jahre bei diversen anderen Onlinemags und Printmags aktiv gewesen) und habe mich bewusst gegen das Sponsoring entschieden. Stichwort Unabhängigkeit, und das wird auch so beliben. Vielleicht irgendwann ein Affiliate-Programm, aber auf keinen Fall mit Amazon und anderen Riesen - da möchte ich die Kleinen unterstützen.

Und wo ich gerade lese: Produkte abstauben? Das ist natürlich asozial.

Allerdings bin ich der Meinung, dass, gerade wenn es um Rezensionen zu Büchern und Musik etc. geht, meiner Meinung nach keine Kennzeichnung, ob man das Exemplar gratis erhalten hat, notwendig sind. Schlichtweg deshalb, weil es nicht in eine Rezension gehört - in der Rezension geht es um das Buch/den Film und nicht darum, ob man den Titel gekauft oder als RE erhalten hat. Ich bedanke mich in "Über uns" bei allen Kooperationspartnern und gut ist. Und ich danke den Kooperationspartnern, indem ich mich intensiv mit ihren Produkten beschäftige und mir bei meinen Rezensionen Mühe gebe.

Denn oft ist es so, dass die Verlage/Labels es gar nicht gerne sehen, dass man das öffentlich bekannt gibt.
booknerd
Neuer Passagier
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 7. Aug 2014, 10:34

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon g0ldentimes » Fr 8. Aug 2014, 16:13

Also ich blogge, weil es mir Spaß macht und weil es eine tolle Möglichkeit sein kann, sich mit Menschen, die das selbe Hobby haben, austauschen zu können, neue Menschen kennen zu lernen und und und..

Sollte ein Blog aber gesponsort werden, finde ich, sollte das immer markiert oder benannt werden, alles andere finde ich unfair und nicht authentisch!
g0ldentimes
Neuer Passagier
 
Beiträge: 6
Registriert: So 3. Aug 2014, 17:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon booknerd » Fr 8. Aug 2014, 18:42

Sponsor heißt ja, dass der Blog durch irgend etwas finanziert wird, und das wird booknerds ja beispielsweise nicht. Auch verdiene ich keinen Cent, sondern mache eher einen Draufleger, bspw. bei Gewinnspielen, bei den Hostinggebühren, beim Drucken von Lesezeichen usw.

Ein Besprechungsmuster zu erhalten hat nichts mit Sponsoring zu tun, denn letztendlich ist das ja Arbeitsmaterial und im günstigen Fall Werbung für das Buch/den Film etc. - das sind also durchaus zwei Paar schuhe.

Oder was würdet ihr sagen, wenn ein Onlinemagazin oder ein Printmagazin, dessen Mitarbeiter ehrenamtlich (ohne Bezahlung) schreiben, in jeder Rezension dazuschreiben würde, dass das Muster vom Verlag blablabla kommt?
booknerd
Neuer Passagier
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 7. Aug 2014, 10:34

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon gooloo » Fr 15. Aug 2014, 11:46

Ja, würde ich bzw. würden wir auf jedenfall machen. Wir haben ja auch ohne Sponsoren bzw. Partner angefangen.
gooloo
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 04:01
Wohnort: Rendsburg

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon Beautylifeous » Fr 15. Aug 2014, 12:02

Ich habe am Anfang nicht mal daran gedacht, Sponsoren zu bekommen oder irgendwelche Kooperationen an Land zu ziehen. Einkaufen tue ich ja sowieso und was ich selber kaufe, kaufe ich aus Interesse oder Überzeugung, was man bei Produkten, die zugesendet werden nicht immer behaupten kann oder?

Bald blogge ich ein Jahr und klar habe ich mich hie und da bei einem Produkttest angemeldet, weil mich das Produkt interessierte, oder etwas zugesendet bekommen, doch am meisten Freude habe ich doch über meine selber gekauften Dinge zu berichten. Ab und an mal ein Test oder eine kleine Kooperation finde ich völlig okay, sofern das ganze einem selber auch interessiert. Aber auch ohne würde ich bloggen.

Jedoch nur Produkten hinterher zu rennen oder einen Blog zu starten weil man denkt, man kriegt einiges geschenkt, finde ich völlig sinnlos. Meist sind es dann ja die, die nach 3 Monaten wieder aufhören, weil es sie ankackt dass sie nicht Berge von Produkten erhalten.. :-)

Zudem, da ich ja eher einen Mischblog habe und mich so mit vielen verschiedenen Themenbereichen rund ums Leben befasse, ist mein Blog für Sponsoren sicherlich nicht gerade ansprechend, was mich aber auch nicht stört. Denn mein Blog soll die unverkennbare Note behalten, dass es halt nicht "nur" um ein Thema geht.
Beautylifeous
Neuer Passagier
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 10:07
Wohnort: Schweiz

Re: Würdest du auch einen Blog ohne Sponsoren führen?

Beitragvon genrik » Fr 15. Aug 2014, 12:10

Da ich nichts verkaufen möchte, brauche ich auch keine Sponsoren. Ich will unabhängig bleiben und Spaß haben beim Bloggen. Und meine Leser sehen das - Gott sei Dank - ebenso.
Hier strotzt es derart von Nageltechnik und Kriegsbemalung, daß ich den Eindruck gewinne, ungeschminkte Wahrheit wird immer unpopulärer. Nichts für ungut; aber ich bin in einem Alter, in dem ich mich nicht mehr zu verbiegen brauche...
genrik
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 25. Okt 2012, 22:27

VorherigeNächste

Zurück zu Kooperationen zwischen Bloggern und Unternehmen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




© 2012 - Blog-Zug.com