Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Entspanne dich und trinke einen Kaffee mit anderen Bloggern. Hier könnt ihr über alles sprechen, was das Bloggen betrifft und sonst nirgendwo reinpasst.

Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon arcanum75 » Fr 9. Nov 2012, 16:00

Hallo in die Runde,

Deutsch ist meine Muttersprache, aber Englisch ist sowas wie meine zweite Muttersprache, und hin und wieder bekomme ich gesagt, dass meine Blog-posts auf Englisch besser sind als die Posts auf Deutsch.
Natürlich sehe ich die Gelegenheit, auch Leser aus anderen Ländern zu gewinnen, aber gehen mir nicht dadurch potentielle Leser aus good ole Germany verloren?

Was meint Ihr?
Schaut gerne mal vorbei - ich freue mich auf Feedback!

http://arcanumphoto.blogspot.de/

Viele Grüße
Jan
_______________________________________________________________________________
"Show me a sane man and I will cure him for you."

http://arcanumphoto.blogspot.de/
Benutzeravatar
arcanum75
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 26
Registriert: So 30. Sep 2012, 14:18

Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Sponsor
 

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon lebelieberliterarisch » Fr 9. Nov 2012, 16:33

Nun, ich denke, dass kommt ganz auf das Thema deines Blogs an. Wenn ich das richtig interpretiert habe, hast du einen Blog, der sich hauptsächlich mit Fotografie beschäftigt. D.h. dein Blog ist an sich schon zweisprachig, da zum text die Bildsprache kommt :) Ich denke, dass viele (vor allem Internetaffine) Leser mit den relativ kurzen englischen Texten, die du schrebst gut klarkommen. Wenn nicht - deine Bilder wirken trotzdem.
Ich würde es an deiner Stelle also eher davon abhängig machen, in welcher Sprache du dich wohler fühlst. Macht es dir mehr Spaß auf englisch oder auf deutsch zu bloggen?
Ich glaube es spricht auch nichts dagegen beide Sprachen zu nutzen also z.B. auf deutsche Kommentare auf deutsch zu antworten. Dann sehen deine Leser gleich, dass du auch in dieser Sprache "ansprechbar" bist bzw. sie nicht von deinem Blog künstlich runter "verbannst". Ich glaube dein Thema erlaubt dir, das ganz locker zusehen ;)
Liebe Grüße,
Mareike
Benutzeravatar
lebelieberliterarisch
Vielfahrer
 
Beiträge: 337
Registriert: So 26. Aug 2012, 16:54
Wohnort: Hamburg

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Missy » Fr 9. Nov 2012, 18:07

Wieso nicht beides? Ich habe eine Zeit lang auf Deutsch und Türkisch gebloggt und als immer mehr englische Leser auf meinen Blog gestoßen sind, hatte ich beschlossen sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch zu bloggen. Du kannst das ja farblich absetzen, oder durch bestimmte Zeichen.
Missy
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 30. Aug 2012, 23:58

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon ivegottobreathe » Fr 9. Nov 2012, 18:09

ich finde auf englisch bloggen ist gut wenn man internationales publikum haben möcht eund deutschland eher für blogger die nicht soooooo berümt sind ich bloggge auch auf deutsch :)

http://ivegottobreathe.blogspot.de/
ivegottobreathe
Vielfahrer
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 6. Nov 2012, 20:37

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Julias Buchblog » Fr 9. Nov 2012, 18:40

Wichtig ist für mich vor allem, dass man die Sprache beherrscht. Holpriges Schulenglisch finde ich grauenhaft und ist ein Grund, einen ansonsten guten Blog nicht mehr zu lesen. Aber wenn Englisch für dich wie eine zweite Muttersprache ist und du positive Rückmeldungen bekommst, warum dann nicht?
Und falls du Angst hast, Leser zu verlieren: mach doch eine Umfrage auf deinem Blog, dann können sie sich selber zum Thema äussern!
LG, Julia

http://juliasbuchblog.blogspot.de


--- Wir nehmen Abschied von Flowergirly, die uns viel zu früh verlassen musste. ---
Benutzeravatar
Julias Buchblog
Weltreisender
 
Beiträge: 704
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 23:15

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon ivegottobreathe » Fr 9. Nov 2012, 19:23

ich kenne viele die auf deutsch posten aber auch viele leser in england oder osnst auf der welt haben also denke ich die sprache ist jetzt nicht das wichitgste :)

http://ivegottobreathe.blogspot.de/
ivegottobreathe
Vielfahrer
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 6. Nov 2012, 20:37

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon ivegottobreathe » Fr 9. Nov 2012, 22:05

ich finde manchmal wirken englsiche blogs ein wening oberflächich wenn sie nicht grade überwältigend sind :)
ivegottobreathe
Vielfahrer
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 6. Nov 2012, 20:37

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Amixor33 » Sa 10. Nov 2012, 02:50

Julias Buchblog hat geschrieben:Wichtig ist für mich vor allem, dass man die Sprache beherrscht. Holpriges Schulenglisch finde ich grauenhaft und ist ein Grund, einen ansonsten guten Blog nicht mehr zu lesen. Aber wenn Englisch für dich wie eine zweite Muttersprache ist und du positive Rückmeldungen bekommst, warum dann nicht?
Und falls du Angst hast, Leser zu verlieren: mach doch eine Umfrage auf deinem Blog, dann können sie sich selber zum Thema äussern!

Schwierig aber ein einmal gehabtes Level zu halten, wenn man es nie übt und trainiert. ;)

Ich hab mir z.B. vorgenommen englische Bücher auch englisch vorzustellen. Beides soll verhindern, dass mir die Sprache einrostet. Dabei erheb ich nicht den Anspruch perfekt zu sein. Ich hoffe es ist soweit gut und werd dadurch besser. Da kann dann schon das ein oder andere leicht unstimmig sein. Aber ohne diese "Übung" würde ich auch das irgendwann nicht mehr schaffen. :|
Benutzeravatar
Amixor33
Vielfahrer
 
Beiträge: 251
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 12:07
Wohnort: Hessen

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon keks_und_karotte » Sa 10. Nov 2012, 12:42

Ich finde das ziemlich mutig, wenn man auf Englisch bloggt. Schließlich ist Englisch nie die Muttersprache und fühlt sie (zumindest in meiner Einschätzung) nie so richtig natürlich an. Ich selber blogge einmal im Monat in Englisch, dann fasse ich deutsche Posts zusammen, gebe Linkempfehlungen (für englisch-sprachige Seiten) oder auch mal Reise-Tipps. Warum ich damit angefangen habe? Ich spreche so gut wie fast kein Deutsch in meinem Alltag und ich muss manchmal echt überlegen, wie man dieses und jenes ausdrückt. Nach einem Tag an dem ich nur Englisch oder Schwedisch gesprochen habe ist mein Gehirn so im Englisch/Schwedisch-Modus, dass es sich für mich natürlich anfühlt, auf Englisch zu schreiben. Und es macht auch Spaß, da ich immer noch dazu lerne, was den Wortschatz angeht.
http://www.keksundkarotte.blogspot.com
Rezepte, Restauranttipps und Schwedenfotos
http://www.zweckentfremdet.blogspot.de
Nagellacke und Haare
Benutzeravatar
keks_und_karotte
Pendler
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:49
Wohnort: Goeteborg

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon katiex » Sa 10. Nov 2012, 13:18

Die Frage muss ich mir Gott sei Dank nicht stellen, da ich sehr sehr selten was schreibe - eigentlich nur die Posttitel und die sind eigentlich Zitate.

Wenn man wirklich gut Englisch kann und die Sprache beherrscht, finde ich spricht nichts dagegen. Wenn der Text zig Fehler enthalten würde, wäre das ein Schuss in den Ofen :'D
http://nothingswritten.blogspot.com

Fill my head with the future
Fill my eyes with the sky
Whole my life
Get left behind
But I've never felt more alive
Benutzeravatar
katiex
Vielfahrer
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 30. Aug 2012, 14:17
Wohnort: Belgien

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Pssshhht » Sa 10. Nov 2012, 23:01

ich glaube das muss jeder selber wissen, in welcher sprache man lieber schreibt. wenn man eine "fremdsprache" benutzt, sollte man da aber auch sicher darin sein finde ich.
ich blogge auf englisch - weil ich sehr viele internationale freunde habe, die kein deutsch sprechen...ich hab ne zeit lang auf deutsch geschrieben - haben sich einige dann "aufgeregt"...drum bin ich dann doch wieder zurück zu englisch...:)
Benutzeravatar
Pssshhht
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 11:56
Wohnort: Österreich

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Morgane-le-fay » So 11. Nov 2012, 14:53

Ich blogge auch auf Deutsch und Englisch (versuche es grammatikalisch einigermaßen leserlich zu halten :D), weil ich auch viele Zugriffe aus anderen Ländern habe. Ich wüsste nicht, warum dir dann deutsche Leser verloren gehen sollten.
Liebe Grüße, Melly
http://morgane-le-fay.blogspot.de/
Morgane-le-fay
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 13:26

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Atropa » Mo 12. Nov 2012, 00:30

Ich schreibe nur auf deutsch und bin schon froh wenn dabei was hochdeutsches raus kommt und ich nicht zuviele schwäbische wörter einbringe oder so schreibe wie ich oftmals spreche *lol*
Englisch kann ich nicht so gut als das ich mir das "antun" würde bzw. den Lesern ^.^ Schulenglisch ist halt für den Hintern ;)
Vita brevis - das Leben ist kurz
viel zu kurz

http://atropa-purpurea.blogspot.de/
Benutzeravatar
Atropa
Pendler
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 29. Okt 2012, 10:59
Wohnort: Wiesbaden

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Miss-Insane » Mo 12. Nov 2012, 10:21

Also an sich wäre es egal, denn dafür gibt's ja die Tranlatefunktion.

Ich persönlich schreibe auf Deutsch, weil ich zuerst nicht damit gerechnet habe, auch andere Länder zu erreichen.
Und ich glaube meine Leser aus anderen Ländern kommen mit der Translatefunktion ganz gut zurecht, auch wenn Google nicht immer perfekt übersetzt.
Dazu muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich es auf Blogs immer ziemlich doof finde, auf denen beispielsweise Zuerst der deutsche Text steht und darunter dann nochmal in Englisch übersetzt. Nimmt einfach unnötig Platz weg.

Im Grund genommen ist es eigentlich egal wie du es machst.
Lust auf was Buntes, Kreatives und Außergewöhnliches?
http://just-insane.de/
Benutzeravatar
Miss-Insane
Weltreisender
 
Beiträge: 535
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 13:54

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon zwschnunmnsch » Mo 12. Nov 2012, 14:09

Auf meinem Fotoblog hält es sich auch ziemlich in Grenzen mit der englischen Sprache. Ich liebe englisch, aber mir wäre es zu unangenehm wenn Muttersprachler meinen Blog lesen und die englischen Texte voller Fehler wären. Damit würde ich mich nicht wohl fühlen.
Für Blogtitel oder kleine Zwischentitel greife ich dann dennoch gerne aufs englische zurück, weil einige Phrasen oder Sätze oder sonst was in meinen Ohren einfach besser klingen.

cellar door vs. Kellertür
Benutzeravatar
zwschnunmnsch
Vielfahrer
 
Beiträge: 214
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:39

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon CinnamonStar » Mi 14. Nov 2012, 14:40

Ich halte es für sehr wichtig auf zwei Sprachen zu schreiben. Im Internet gibt es einfach (fast) keine Grenzen und leser findest du auf der ganzen Welt, wenn sie dich denn verstehen. Wenn du das nicht willst, kannst du bei Deutsch bleiben, aber sonst würde ich auf Deutsch und Englisch schreiben!
Mein Blog Cinnamon Star

auch auf Facebook
Benutzeravatar
CinnamonStar
Pendler
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 13:05
Wohnort: Bonn

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Hatemeorloveme » Mi 14. Nov 2012, 21:39

ich hab auch Englisch angefangen, da mein Hauptpublikum in den USA und England sind, bekam dann aber immer mehr deutsche Leser und habe deswegen vor kurzem angefangen, auch auf Deutsch zu bloggen
Hatemeorloveme
Weltreisender
 
Beiträge: 993
Registriert: Do 30. Aug 2012, 19:30
Wohnort: Fort Carson, Colorado Springs, Colorado, USA

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon Schroebel » Fr 16. Nov 2012, 14:31

Ich lese generell nicht gerne lange Texte. Wenn sie dann noch auf Englisch sind - schwupp und ich bin weg!

Aber da du ja viele Bilder hast kann man es akzeptieren. Oder vielleicht direkt jeden Beitrag beidsprachig machen.
LG Björn :-)

http://www.alltagserinnerungen.de
Altes & Interessantes / Erinnerungen aus dem Alltag.
Benutzeravatar
Schroebel
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 20. Sep 2012, 11:42

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon RosaWoelkchen » Fr 16. Nov 2012, 15:15

Ich blogge auf Deutsch, da ich ja doch ne Deutsche bin. Klar mag ich Englisch auch, ich guck Serien lieber im Original auf Englisch als auf Deutsch, wegen den Emotionen etc. kommt einfach besser rüber. Aber beim Bloggen bevorzuge ich dann doch die Sprache wo ich schneller lesen und verstehen kann :P paar englischen Blogs folge ich aber auch, nur gebe ich da zu dass ich die nicht regelmäßig lese.
Benutzeravatar
RosaWoelkchen
Vielfahrer
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 00:01

Re: Bloggen auf Englisch oder Deutsch?

Beitragvon elodea555 » Mo 19. Nov 2012, 19:53

Du könntest theoretisch beides machen, den Text einmal auf Deutsch schreiben und auf Englisch. Klar ist das zeitaufwändig aber so können so ziemlich alle deine Posts verstehen. Ich habe auch schon viele Blogs gelesen die auf Deutsch und Englisch schreiben. Du kannst auch einfach einen Übersetzer in deinen Blog einfügen, so habe ich es gemacht :)
elodea555
Gelegenheits-Passagier
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:01

Nächste

Zurück zu Blog-Café

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron



© 2012 - Blog-Zug.com